Stadtgemeinde Weiz und Marktgemeinde St. Ruprecht / Raab, St. Ruprecht - Weiz Industrieansiedlungs GmbH

Wirtschaftsraum Weiz - St. Ruprecht / Raab

Gemeinsam sind wir stärker

Unter diesem Grundgedanken beschlossen im Dezember 2015 die Vertreter der Marktgemeinde St. Ruprecht/Raab und Stadtgemeinde Weiz den gemeinsamen Wirtschaftsraum Weiz – St. Ruprecht/Raab zu stärken und weiterzuentwickeln. Für diesen Zweck wurde eigens die St. Ruprecht – Weiz Industrieansiedlungs GmbH gegründet. Unter der Geschäftsführung von Bgm. Herbert Pregartner (Marktgemeinde St. Ruprecht / Raab) und Roman Neubauer (Stadtgemeinde Weiz) werden geeignete Industrieflächen und Betriebsstätten erhoben, aufbereitet und vermittelt sowie entsprechende Standort-Marketingmaßnahmen durchgeführt. Im Zuge eines ersten gemeinsamen Projektes der Programmlinie „Investitionen in Wachstum und Beschäftigung des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung“ (IWB-EFRE) mit dem Titel „Zukunft Wirtschaftsraum Weiz – St. Ruprecht“ wurden Vorstudien durchgeführt und geeignete Industrieflächen erhoben. Im Jahr 2018 wurde ein weiteres EFRE-IWB Projekt „TIP Süd – transregionaler Standort Industriegebiet Preding Süd“ mit einem Projektbudget von € 1,6 Mio. genehmigt.

 

Erfolgsformel 70/30

Durch die Zusammenarbeit wird für jedes Unternehmen der ideale Standort gefunden, und zwar unabhängig von einzelnen Gemeindeinteressen. Um dies gewährleisten zu können, wurde gleichzeitig eine Kommunalsteuersplittingvereinbarung abgeschlossen. Die gesamte Kommunalsteuer aus gemeinsam angesiedelten Betrieben wird im Verhältnis 70 % (Standortgemeinde) und 30 % (Partnergemeinde) aufgeteilt.

Zahlreiche Betriebsstätten und seit längerer Zeit leerstehende Gewerbefläcene konnten so bereits errichtet bzw. vermittelt werden. Neben der Softwarefirme evon konnte zum Beispiel die Tischlerei LIGNEAL, Inhaber Rene Pecovnik in ein seit längerem freistehendes Geschäftsgebäude im Herzen von St. Ruprecht / Raab eingemietet werden. Weiters wurde im letzten Jahr die neue Betriebsstätte von Matzhold Logistik feierlich im Wirtschaftsraum eröffnet.

 

Auf der Datenautobahn

Ein weiterer Schwerpunkt der Zusammenarbeit ist die koordinierte Vorgangsweise in der Planung und im Ausbau des Glas­fasernetzes im Zuge der Breitbandini­tiative im gesamten Bezirk Weiz. Die üblichen Bandbreiten im Großteil Österreichs liegen zwi­schen 4 und 50 Mbit/s. Im Wirtschaftsraum werden Flächen und Gewerbegebiete mit besten Standorteigenschaften angeboten. Die Standorte verfügen über sämtliche notwendige Infrastruktureinrichtungen und sind auf dem modernsten Stand der Telekommunikation. Ein hochmodernes Glasfasernetz mit einer Bandbreite von bis zu 10 Gbit/s ist bei uns für die Industrie 4.0 unumgänglich und Standard.

 

Eine gute Wahl sowohl als Arbeits- als auch als Wohnort

Im Wirtschaftsraum Weiz – St. Ruprecht/Raab finden Interessenten Büros, Flächen für Einzelhandel, Produktion und Logistik sowie freie Gewerbegrundstücke. Mit einer umfassenden und gezielten Beratung werden Interessenten unbürokratisch unterstützt und erhalten Zugang zu innovativen Fördermöglichkeiten.

Diese äußerst attraktiven Rahmenbedingungen geben Institutionen und Unternehmen beste Voraussetzungen für ihre Wettbewerbsfähigkeit. Die besten Referenzen sind die hier beheimateten und regional, national sowie weltweit tätigen Unternehmen mit echter Strahlkraft wie die Siemens AG, ANDRITZ HYDRO GmbH oder Rondo Ganahl AG. Aber auch die Automobilindustrie ist seit jeher stark vertreten, wie etwa mit Magna Presstec und Magna Auteca Im Innovationszentrum W.E.I.Z., dem Standort für Forschung, Bildung und Wirtschaft sind innovative Unternehmen und Forschungseinrichtungen wie etwa das Institut Materials der JOANNEUM RESEARCH Forschungsgesellschaft, das Studien- & Technologie Transfer Zentrum Weiz oder die Ingenium Education (Institut für internationale Fortbildung und Weiterbildung) untergebracht.

Sämtliche Betriebe in der Region profitieren von den hervorragenden Fachschulen der Umgebung, die jährlich hochqualifizierte Arbeitskräfte hervorbringen. Mit rund 4000 Schülern (mehrere Volks- und neue Mittelschulen, BG und BRG, HLW, HAK und HTBLA) ist Weiz die größte Schulstadt in der Oststeiermark.

Nicht nur ein attraktiver Wirtschaftsstandort, sondern auch eine lebenswerte Region mit einer Vielzahl an sozialen, kulturellen und gesundheitlichen Einrichtungen sind ausschlaggebend für eine ausgewogene Work-Life-Balance. Die unmittelbare Natur vor der Haustür, das regional hergestellte Lebensmittelangebot und die breite Palette an Sport- und Bewegungsmöglichkeiten machen die Region zu einem besonderen Lebensraum.

 

3-D Panorama

Einmal wie ein Vogel über den Wirtschaftsraum Weiz – St. Ruprecht/Raab St. Ruprecht blicken!
Möglich ist das durch ein 3-D Panorama von Christian Rath (© https://steiermark360.com, Christan Rath). Wir laden Sie ein, unsere schöne Region aus der Vogelperspektive kennen zu lernen.

 

St. Ruprecht/Raab                                                                                                            Weiz