Der Preis für innovative Impulsgeber

Gemeinden stellen ihren Bürgerinnen und Bürgern ein breites Angebot von Leistungen zur Verfügung und legen dadurch den idealen Grundstein für eine nachhaltig höhere Lebensqualität eines jeden Einzelnen. Viele kommunale Verantwortliche übertreffen die Erwartungen ihrer Mitmenschen mit außergewöhnlichen Leistungen und wagen sich an bisher unangetastete Herausforderungen in ihren Kommunen heran. Durch die direkte Nähe zu ihren Einwohnern erkennen Gemeinden Probleme frühzeitig und wissen, trotz begrenzter Mittel, effiziente Lösungen zu finden und anhand einfallsreicher Projekte umzusetzen.

Wir prämieren jene Gemeinden, die mit ihren innovativen Projekten zu Impulsgebern unserer Zeit werden.

Sie haben ein überzeugendes Projekt am Start? Nutzen Sie unseren Teilnehmerlogin und bewerben Sie sich jetzt bis 15. März 2019.

Die Gewinnergemeinden dürfen das IMPULS Gütesiegel für ihre Gemeinde verwenden und erhalten eine Plakette und Zusatzschilder für Ihre Ortstafeln. Umfangreiche Berichterstattung in Print und Onlineformaten im KOMMUNAL sorgen für österreichweite Aufmerksamkeit! Der Gesamtsieger erhält zusätzlich einen wertvollen Sachpreis zur Verfügung gestellt von unseren Sponsoren.

Kategorien

Gemeinden, Vereine & Unternehmen können Ihre Ideen und kommunale Projekte in unseren fünf unterschiedlichen Kategorien einreichen.
Wir freuen uns über zahlreiche Teilnehmer!

Ortskernbelebung

Welche Strategien wenden Gemeinden an um ihren Ortskern zu beleben? Wir suchen nach Projekten zur Entwicklung oder Neugestaltung von Ortsteilen. Diese können sich auf unterschiedliche Bereiche wie Versorgung, Bildung oder Freizeit beziehen.

Digitalisierung

Gemeinden bewerben sich mit Projekten die Digitalisierung betreffen. Es sollen die neuesten Entwicklungen im IT-Bereich vorgestellt werden, welche den Verwaltungsbereich revolutionieren und den Lebensalltag der Verwaltung und Bürger bedeutend vereinfachen. Wir wollen wissen, wie Gemeinden Möglichkeiten der Kommunikation und des Austausches wichtiger Informationen elektronisch umsetzen und somit den Ausbau der Digitalisierung im Lebensalltag der Gemeinden entscheidend mitprägen.

Wirtschaftsförderung

Wir freuen uns über Ideen oder umgesetzte Projekte im Bereich der Wirtschaftsförderung. Alles rund um das Engagement von Gemeinden zur Förderung von Unternehmensgründungen und zur Ansiedelung neuer Betrieben steht in dieser Kategorie im Mittelpunkt. Ideen aller Art zur Attraktivitätssteigerung der Gemeinde als Wirtschaftsstandort können eingereicht werden.

Melden Sie sich jetzt an und reichen bis 15.März 2019 Ihre Projekte ein!

Ablauf

17.12.2018 – Einreichungsstart

Alle Projekte und innovativen Lösungen können bis 15.03.2019 eingereicht werden.

26.03.2019 – 1. Jurorenabstimmung

Bei der ersten Jurorensitzung werden anonym über die 5 besten Projekte aus allen Kategorien abgestimmt und somit die 25 Nominierten des IMPULS 2019 ermittelt.

10.04.2019 – Veröffentlichung der Nominierten

Die Nominierten werden über Newsletter Aussendungen, IMPULS Website und Kommunal Magazin veröffentlicht,

15.04.2019 – Leservoting

Alle Kommunal Leser haben die Möglichkeit eine Woche lang für ihre Favoriten abzustimmen. Diese Ergebnisse fließen mit in die zweite Jurorenbewertung ein.

08.05.2019 – 2. Jurorensitzung

Beim zweiten Zusammentreffen unserer Juroren werden die Gewinner der jeweiligen Kategorie und der Gesamtgewinner beschlossen.

26.06.2019 – Preisverleihung

Der IMPULS Award wird im feierlichen Rahmen am Vorabend der Kommunalmesse 2019 in Graz verliehen.

Die Jury

DI Michael Fleischmann
DI Michael Fleischmann

Geschäftsführung
RaumRegionMensch ZT GmbH

DI Theresia Vogel
DI Theresia Vogel

Geschäftsführerin
Klima- und Energiefonds

Mag. Markus Ecker
Mag. Markus Ecker

Head of Department Cover Pool and Public Finances
Raiffeisen Bank International AG

MMag. Dr. Franziska Cecon
MMag. Dr. Franziska Cecon

Professorin Public Management
FH Oberösterreich

Toni Faber
Toni Faber

Dompfarrer, Dechant & Domkapitular
Dompfarre St. Stephan

Dr. Karin Sommer
Dr. Karin Sommer

Referentin
Wirtschaftskammer Österreich

Kooperationspartner

Häufige Fragen

Der IMPULS Award wurde ins Leben gerufen, um außerordentliche Leistungen der österreichischen Gemeinden publik zu machen, andere zu inspirieren und motivieren, und jene couragierte Menschen zu würdigen, die Ihre Zeit und Mühen, für gewöhnlich hinter dem Vorhang, zum Wohle ihrer Mitmenschen aufwenden. 

Teilnahmeberechtigt sind Gemeinden, kommunale Verbände, interkommunale Projektgruppen, Bildungseinrichtungen, Vereine und Privatinitiativen in Österreich.

Bei der Einreichung kann es sich um eine Idee, aber auch um ein bereits verwirklichtes Projekt handeln. Die Projekte müssen zu einer der fünf ausgeschriebenen Kategorien passen. Die Beiträge müssen in Österreich umgesetzt worden sein bzw. einen Bezug zu Österreich haben. Nur vollständig ausgefüllte Projekt Formulare können von unseren Juroren berücksichtigt werden. Diese müssen aus einer Projektbeschreibung und mindestens einem Foto (min. 300 dpi, Qualität geeignet zur Veröffentlichung in Printmedien) zur Dokumentation des Projektes bestehen. Optional können auch ergänzende Projektunterlagen und Videos mit eingereicht werden.

Die Teilnahme setzt eine Einreichung voraus. Diese Einreichung kann nur dann zur Bewertung zugelassen werden, wenn die Ausschreibungsunterlagen spätestens 15. März 2019 eingelangt sind. Die Einreichung von Projekten kann ausschließlich online auf www.kommunal-impuls.at erfolgen.

Jede/r Gemeinde/Verein darf bis zu fünf Projekten einreichen sofern diese einer unserer Kategorien zugewiesen werden können.

Unsere Einreichfrist endet am 15.03.2019.

Die Nominierten werden Mitte April 2019 über Newsletter Aussendungen, IMPULS Website und Kommunal Magazin veröffentlicht.

Wir helfen Ihnen gerne weiter und beantworten alle offenen Fragen. Einfach eine Mail schicken an impuls@kommunal.at

Nach Ablauf der Einreichfrist am 15.03.2019 stimmt unsere Fach-Jury über die fünf Nominierten in jeder Kategorie ab. Die Projekte werden bewertet anhand ihrer Aktualität, dem Nutzen für Gemeinde und BürgerInnen, der Vorbildwirkung und Übertragbarkeit auf andere Gemeinden. Weiters zählen deren Nachhaltigkeit der Projekte und die Breitenwirksamkeit, sprich, wie stark BürgerInnen mit eingebunden sind.

Die Gewinnergemeinden dürfen das IMPULS Gütesiegel für ihre Gemeinde verwenden und erhalten eine Plakette und Zusatzschilder für Ihre Ortstafeln. Umfangreiche Berichterstattung in Print und Onlineformaten im KOMMUNAL sorgen für österreichweite Aufmerksamkeit! Der Gesamtsieger erhält zusätzlich einen wertvollen Sachpreis zur Verfügung gestellt von unseren Sponsoren.